Seifengießen mit
- die Seifenoper von

 

Völlig ohne Intrigen, dafür aber mit umso attraktiveren Hauptdarstellern,
bietet das Vergnügen des Seifengießens spannende und immer neue Folgen
einer an Ideen niemals enden wollenden Seifenoper.


macht die gute alte Seife zum Hauptakteur, die hier so attraktiv veredelt und in Form gebracht wird,
dass es fast zu schade ist, sie zu benutzen
- es sei denn um einen Anlass zu schaffen, wieder neue Kreationen herzustellen.

Auf jeden Fall eröffnet das von HobbyFun aufbereitete Thema eine große Vielzahl
an kreativen Geschenk- und Dekorationsideen, die weit über Wanne, Dusche und Bad hinausgehen.

Die Anzahl von mehr als 100 unterschiedlichsten Formen die zur Auswahl stehen,
bieten für fast jeden Anlass und jeden Geschmack eine Idee.

Das Rohmaterial besteht aus transparenter oder opaker - also undurchsichtiger - Seifenmasse.
Diese muss zunächst bei mittlerer Hitze in der Mikrowelle oder im Wasserbad
geschmolzen werden.

  Dann beginnt der Verfeinerungsprozess.
Je nach Wunsch wird Farbe ergänzt, für die Nase kommen später Duftöle tropfenweise hinzu.
So kann man nach Wunsch die unterschiedlichsten Farb- und Dufttöne anmischen.
Den eigenen alchemistischen und flavouristischen Neigungen sind absolut keine Grenzen gesetzt.
Merlin der Zauberer lässt grüßen.


Sind Farben und Düfte festgelegt, entscheidet die ausgewählte Form und die
Wahl der Gießtechnik über den Erfolg und die Individualität der weiteren Ergebnisse.
Über die Auswahl einer speziellen Herstellungstechnik kann den Produkten
das ganz besondere Etwas oder die individuelle Note verliehen werden.
Das geschieht, indem man mehrfarbig gießt, marmoriert, Farben schichtet, würfelt oder die unterschiedlichsten Motive in die Seife eingießt.

Hobbys, Glückwünsche, Tiere, Amore oder Geldwäsche...

Machbar ist Vieles, gefragt und entscheidend ist die originelle Idee.
Besonders maritime Themen, auch in 3-D, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Und so einfach geht es:

Die gewünschte Seifenmenge vom Block abschneiden.

Als Schmelzgefäße eignen sich hervorragend Teegläser.
In der Mikrowelle bei 600 W ca. 40 - 60 Sekunden, je nach Menge, auf 50˚C erhitzen.
Zwischendurch kontrollieren, ob alles flüssig ist. Eventuell den Schmelzvorgang verlängern.
Bei kleinen Mengen Seife unbedingt beobachten, da sie überkochen kann.

Der flüssigen Seife je nach Bedarf tropfenweise Duft und Farbe hinzufügen.
Nun kann die Seifenmasse in die Form gegossen werden.
Je nach Größe der Form die Masse 20 Minuten bis 2 Stunden abkühlen lassen.
Die erstarrte Seife eventuell an der Gießformkante mit einem Messer leicht lösen
und durch leichtes Drücken auf die Unterseite der Form entnehmen.

 

 

Würfelmuster

Die Form mit einer Farbe komplett füllen,
erstarren lassen, entformen und in Würfel schneiden. Dann das Mosaik in die Form legen.
Jetzt nur noch die Zwischenräume mit einer anderen Farbe ausgießen und fertig ist die Seife mit Würfelmuster.
Bei Dreieck- oder Streifenmuster das gleiche Verfahren anwenden.

Mehrfarbige Seifen

Beginnend mit der Hauptfarbe, die Form erst komplett ausgießen.
Seife aus der Form nehmen und Teile, die andersfarbig werden sollen, abschneiden.
Die restlichen Teile wieder in die Form zurücklegen. Nun den Leerraum mit der neuen Farbe ausgießen. Dies kann man, je nach Farbwunsch, beliebig oft wiederholen.
Abgeschnittene und nicht verbrauchte Seifenstücke können natürlich wieder eingeschmolzen und weiterverarbeitet werden.

 

3-D Seifen

Beide Teile gießen, dabei eine Hälfte nicht ganz füllen, erstarren lassen, entformen und die dünnere  Hälfte in die Form zurücklegen. Nun etwas flüssige Seife obenauf geben und die Teile in der Form zusammensetzen. Man kann z. B. eine Kordel mit einfügen.

 

Und jetzt - viel Spaß ! ! !


Google Mr. Wong del.icio.us OneView Technorati WebNews Yigg
Parse Time: 1.028s